Die Ausbildung zum Ernährungs-Coach der Tübinger Akademie

Ernährungsberatung

Was ist der Unterschied zwischen unserer neuen Weiterbildung zum Ernährungs-Coach und den bisherigen Schulungen zum Ernährungsberater? Er verfügt sowohl über das fachliche Wissen des Ernährungsberaters, als auch über ein ganzheitliches Verständnis von gesunder Ernährung. Ernährungs-Coaches können den Menschen in seiner Ganzheit und seinem Umfeld wahrnehmen und so optimale Beratung leisten.

Was machen Ernährungs-Coaches?

Mandarine

Sie bieten eine passgenaue Ernährungsberatung und gewährleisten zusätzlich die Umsetzung in den Alltag. Es gibt viele Gründe, warum es Menschen nicht gelingt, ihre Ernährung um zu stellen. Diese müssen erkannt, berücksichtigt und bearbeitet werden - Sie als Ernährungsberater sind dafür optimal qualifiziert. Dann erst ist eine Änderung möglich. Vor allem bei ernährungsbedingten Krankheiten brauchen Ernährungsberater ein fundiertes Coaching- und Kommunikationswissen, um Ratsuchende zu motivieren, erreichbare Ziele zu vereinbaren, verständnisvoll auf vorübergehendes Scheitern zu reagieren und den Veränderungsprozess kompetent zu begleiten.
Die äußerst interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit macht dieses neue Berufsbild der Ernährungsberatung zu einem innovativen und spannenden Zukunftsberuf.

Der nächste Ernährungscoach startet am 30. Juli 2020

Für Gesundheitscoaches und Coaches bieten wir den Aufbau zum Ernährungs-Coach an.

Im Bereich Ernährungscoach

Aufbau zum Ernährungs-Coach
Ort: Tübingen,
Beginn: 10.01.2020
Zeitumfang: 7 Tage
Kosten: 1098 € (bzw. 549 € oder 768 €)
» Ausbildungsbeschreibung und Anmeldeformular

Die Ernährungs-Coaches der Tübinger Akademie

Ernährungs-Coaches der Tübinger Akademie für Weiterbildung verfügen über optimale berufliche Chancen, denn sie arbeiten in Tätigkeitsfeldern mit enormem Zukunftspotenzial: Im Bereich der Kooperation mit Ärzten oder Physio-Therapeuten, im gesamten Rehabilitationsbereich und in der Prävention als auch in der Beratung und Betreuung im Rahmen des Betrieblichen Gesundheits-Managements und des „Personal Coaching“. Hinzu kommen neue Arbeitsfelder wie Krankenkassen, Schulen, Kindergärten und Seniorenheime, die immer stärker auf gesunde Ernährung setzen, die den Bedürfnissen und Bedarfen des jeweiligen Alters entsprechen.

Die Tübinger Akademie wird begleitet und beraten von Dr. Benjamin König, Ernährungsmediziner, Kinesiologe, Chirurg und Leiter einer  Klinik.

Alle Weiterbildungen sind ESF-gefördert, das bedeutet für Sie: bis zu 50 % Ermässigung auf die Kursgebühren, wir beraten Sie gerne!

Die richtige Ernährung bei Arthrose

Man muss nicht 50+ sein, um erste Anzeichen von Arthrose zu spüren, denn immer mehr junge Menschen klagen über Beschwerden in den Gelenken. Mit der richtigen Ernährung kann man die Arthrose beeinflussen, denn die Ernährung kann den Körper entlasten und gleichzeitig entzündungshemmend wirken. Außerdem liefert eine entsprechende Ernährung die Vitalstoffe und Spurenelemente, die für den Schutz und die Regeneration der Gelenke erforderlich sind. Unsere Ernährungsspezialisten Dr. Celia König stellt heute ein Rezept mit entzündungshemmenden Zutaten vor, was auch noch lecker schmeckt und eine schöne Vorspeise darstellt. Die im Rezept verwendeten Süßkartoffeln liefern viele gesunde sekundäre Pflanzen-stoffe. Die Carotinoide und Anthocyane, die zu den Antioxidantien zählen, wirken entzündungshemmend. Das Basilikum im Pesto lindert durch seine ätherischen Öle Entzündungen und Gelenkschmerzen. Die im Olivenöl enthaltenen Phenole wirken sich positiv auf die Knochengesundheit aus und die einfach ungesättigten Fettsäuren sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel, was wiederum den Gelenken zugutekommt, denn ein hoher Blutzuckerspiegel steigert die Entzündungsprozesse. Und zu guter Letzt wirken die Tomaten als Topping basisch auf den Stoffwechsel.

 Hier gehts zum Rezept.