Systemisch-Integrative Supervisionsausbildung (DGSv)

Supervisor/in werden

Aufstellungsarbeit mit Figuren
Supervision: Aufstellungsarbeit mit Figuren

Mit unserer Systemisch-integrativen Supervisionsausbildung für Supervision, Coaching und Organisationsberatung erhalten Sie in nur 2 Jahren die Voraussetzungen für einen praxisorientierten und qualifizierten Einstieg in das Berufsfeld der Supervision, Beratung und Coaching. Im Sozialbereich und in Unternehmen wird bei Beratungsaufträgen eine fundierte Supervisionsausbildung und Coaching nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) oft vorausgesetzt. Diese Ausbildung wird gefördert. Fragen Sie uns.

Im Bereich Supervision

Ausbildung Supervision SV3
Beginn: 13.05.2020
Zeitumfang: 14 x 4 Tage, 2 Jahre plus Praxis-Supervision und Lehr-Supervision, insgesamt 606 UE
Kosten: 7.080 €
» Ausbildungsbeschreibung und Anmeldeformular

Von der Praxis für die Praxis: Profitieren Sie von 25 Jahren Supervisions- und Organisationsentwicklungs-Erfahrung in Kombination mit neuesten Coaching-Ansätzen: Unsere Supervisionsausbildung findet in zentraler Lage in Baden-Württemberg statt. Sie vereint vor dem Hintergrund eines lösungsorientierten Beratungsansatzes methodische Elemente aus der Systemischen Beratung, dem NLP, der Themenzentrierten Interaktion, sowie der Theaterpädagogik. Außerdem: Gewaltfreie Kommunikation, Genogrammarbeit, Embodiment, Interaktive Aufstellungen, Instrumente zur Beratung von Organisationen und Unternehmen u.v.m.

Was ist Supervision?

Wir verstehen unter Supervision einen individuellen, ressourcenorientierten Beratungsprozess. Grundlage der Arbeit sind gemeinsam vereinbarte Ziele, die in kooperativen Reflexionsprozessen durch verschiedene Methoden aus der Psychologie und den Organisationswissenschaften unterstützt werden. Der Fokus liegt darauf, Lösungen zu entwickeln und die Stärken und Fähigkeiten des Klienten zu betonen.

Systemisch: Systemische Zusammenhänge und soziale Beziehungen sind Grundlage für die Diagnose und erfolgreiche Bearbeitung von seelischen Beschwerden und interpersonellen Konflikten. Der Fokus liegt auf den Wechselwirkungen zwischen Klient (Team, Organisation) und den umgebenden Systemen.

Integrativ: Der Gedanke des Konstruktivismus bietet den erkenntnistheoretischen und philosophischen Rahmen unseres Beratungsverständnisses. In engem Zusammenhang damit stehen Erkenntnisse der Sozialen Kybernetik, der Linguistik und der Sozial-Ethik. Dieser integrative Ansatz findet sich wieder in der Auswahl des methodischen Instrumentariums aus verschiedenen Beratungsansätzen (Systemische Therapie, NLP, TZI, Gewaltfreie Kommunikation usw.), die miteinander kohärent und kompatibel sind.

Als ausgebildete/r Supervisor/in haben Sie:

  • (Arbeits-)Feld-Kompetenz: Berufs- und arbeitsfeldbezogene Systeme und Wirklichkeitskonstruktionen der Menschen darin verstehen, Strukturen von Organisationen analysieren
  • Reflexive Kompetenz: Reflexionsfähigkeit und Rollenklarheit, Authentizität, Projektionen erkennen, Transparenz herstellen, Wertschätzung
  • Prozess-Kompetenz: Professionelle Führung durch den Beratungsprozess, Auftragsgestaltung, ergebnis- und zielorientierte Beratung
  • Methodische Kompetenz: Methodeneinsatz, um Supervisionsziele effektiver und genauer zu erreichen, um den individuellen Lern-Bedürfnissen von Klienten gerecht werden
  • Kreative Kompetenz: Know How, Bereitschaft und Spaß am Einsatz kreativer Methoden
  • Kommunikative Kompetenz: bewusster Umgang mit Sprache, Stimme und Körpersprache, Fragetechniken, Trance-Sprache
  • Wahrnehmungs-Kompetenz: Sensibilisierung der eigenen Wahrnehmung für Körpersprache, physiologische Prozesse und verbale und nonverbale Kommunikation

Als Supervisor/in erwerben Sie folgende Kenntnisse

  • Übersicht über die wichtigsten methodischen Ansätze, die in der Supervision verwendet werden.
  • Theoretische Kenntnisse über die wichtigsten Felder von Supervision /  Coaching und deren spezifischen Bedingungen (strukturelle Bedingungen, Kulturen, Auftragswesen und Auftragsfallen, eigene Rolle usw.)
  • Formale und rechtliche Strukturen, in denen sich Supervision bewegt
  • Geschichte der Psychologie des 20. Jahrhunderts und Einordnung der verschiedenen psychologischen Ansätze
  • Über aktuelle gesellschaftliche Bedingungen der Arbeitswelt und deren Wandel
  • Entwicklung und Stand der Beratungsformen Supervision und Coaching
  • Grundlagen der Neuro-Biologie und Hirnforschung
  • Eigenes Profil als Supervisor/in oder Coach und Marketing-Strategie
  • Ethische Grundlagen der Profession und eigener Werte-Kanon

Ausbildungsort

Supervisionsausbildung

Bad Liebenzell liegt am Rande des Schwarzwaldes und ist von Stuttgart und Pforzheim schnell und gut mit Auto und Bahn erreichbar. Die Supervisions-Ausbildung findet im Internationalen Forum Burg Liebenzell statt. Passend zur Seminaratmos-phäre achten wir auf die Qualität der Seminarräume und ein ansprechendes Ambiente, weil wir überzeugt sind, dass unsere Teilnehmer dann die Ausbildungsinhalte der Ausbildung zum Supervisor optimal für sich nutzen können. Man kann wählen zwischen der Buchung als Tagesgast oder mit Übernachtung, wobei die Wahl einer der beiden Verpflegungsmöglichkeiten obligatorisch ist. Wir empfehlen eine Übernachtung vor Ort. Die moderaten Preise erfahren Sie in unserer Geschäftsstelle. Genießen Sie diese Weiterbildung zur/m Supervisor/in in unserem idealen Tagungshaus mit Burg-Romantik und Kurort-Flair!
www.internationalesforum.de